Die Winkler-Story

Vom ersten Kühlmöbel aus Holz zur hochmodernen Edelstahl-Großküche: unsere Erfolgsgeschichte.

Seit unserer Gründung im Jahre 1921 durch Georg Winkler hatten wir genug Zeit unsere Kompetenzen, Verarbeitungstechnologien und Materialien zu perfektionieren.

Damals wie heute ist es diese besondere Leidenschaft für Handwerk und selbst gefertigte Unikate, die uns antreibt und mittlerweile zu einem Qualitätsführer in der Gemeinschaftsverpflegung geformt hat. Einer der ersten Kühlschränke stammt aus dem Hause Winkler, genauso wie die hochmodernen Bordküchen im europaweiten Schienenfernverkehr.

star

Aufbruch.

1921 gründet Georg Winkler das Unternehmen am Röttinger Unternehmensstandort. Eine Spezialität ist die Produktion der ersten Kühlmöbel – damals noch komplett in Holzbauweise mit Zwischenisolierung und Einstellfach für Stangeneis. Im Laufe der Jahre ging die technische Entwicklung natürlich weiter und so wurden Anfang der 30er Jahre die ersten Kühlschränke mit Kälteaggregaten ausgestattet.

1921

star

Ein neues Material revolutioniert die Gastronomie.

Sowohl die fortschreitende Entwicklung der Materialqualität und Verarbeitungstechnik ermöglicht den Bau der meisten Möbel und Ausstattungen in Edelstahl. Auch nach der Übernahme durch die Hochstatter Gruppe leistet Winkler Pionierarbeit und baut seine Kompetenz in der Metallverarbeitung weiter aus.

ab 1925

star

Mehr Effizienz in der Fertigung.

Der Neubau des Fertigungs- und Bürogebäudes am heutigen Standort ebnet den Weg für mehr Effizienz in der Fertigung. Ein klarer Vorteil, schließlich wurde vorher noch über drei Stockwerke produziert und die sperrige Ware über enge Treppenaufgänge transportiert.

1988

star

Bereit für die Zukunft und neue Märkte.

Die Übernahme durch die familiengeführte und international operierende Wirthwein-Gruppe ermöglicht die dringend benötigten großen Investitionen in Maschinenpark und Montagetechnik. Ein wichtiger Meilenstein für die weitere Unternehmensentwicklung.

1995

star

Erfolgreich mit Bordküchen und Betriebskantinen.

In den folgenden Jahren werden Großaufträge für die neue ICE 3-Flotte, Neigetechnikzüge ICT der deutschen Bahn sowie IC 2000 Züge für die Schweizer Bundesbahn überzeugend ausgeführt. Winkler Design etabliert sich als europäischer Marktführer in der Fertigung von Bordrestaurants für Schienenfahrzeuge. Auch die Gemeinschaftsverpflegung entwickelt sich als wichtiges Standbein mit zahlreichen erfolgreichen internationalen Großprojekten für Betriebskantinen, Banken und Direktanbieter.

ab 1996

star

Winkler wird Komplettanbieter.

2003 übernimmt Winkler die Würzburger Firma Mathes und erweitert seine Geschäftsfelder um die Großküchentechnik und den aktiven Kundendienst. Ab sofort tritt Winkler als Komplettanbieter auf: von den eigens produzierten Speiseausgaben und Edelstahlmöbeln, thermischen Geräten, Spül- und Kältetechnik bis hin zum Kleininventar, das 2005 ins Sortiment mit aufgenommen wurde.

2003

star

Expansion in den Schweizer Markt.

Mit der Gründung der Winkler Design AG mit Sitz im schweizerischen Würenlos gelingt der Einstieg in einen neuen, attraktiven Markt.

2005

star

Neubau in Röttingen

2008 wird in Röttingen der Neubau des Bürogebäudes mit Präsentationsräumlichkeiten für Winkler Design-Produkte erstellt und 2009 feierlich eingeweiht.

2008

picture

Schreiben Sie mit an unserer Erfolgsgeschichte

Heute sind wir ein weltweit tätiges Unternehmen mit langjährigen Geschäftspartnern. Damit dies auch in Zukunft so bleibt und wir unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben können, sind wir stets auf der Suche nach Menschen, die unsere Ideen leben: Zuverlässigkeit, Qualität und Leidenschaft. 

Möchten Sie unsere Zukunft mitgestalten? Dann kommen Sie ins Team!

Jetzt bewerben

Heute

So nah wie möglich bei unseren Kunden.

Standorte

Argumente, die für eine Karriere bei Winkler Design sprechen.

Wir sind Winkler Design